Einstieg  

Interview mit einem Azubi aus der IT

Das Redaktionsteam der Azubi-Website hat mit Jannis John ein kurzes Interview über seine Ausbildung in der IT als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung geführt:

Redaktionsteam: Hallo Talent, Du bist Azubi bei der Ecclesia Holding GmbH. Erzähl den anderen IT-Talenten doch kurz etwas über Dich.

Azubi: Mein Name ist Jannis John, ich bin 23 Jahre alt. Im August 2018 habe ich mit meiner Ausbildung bei der Ecclesia Holding als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung begonnen. Zu meinen Hobbies zählen das Skifahren, Wandern, Reisen und die Beschäftigung mit dem Computer. 

Redaktionsteam: Wie bist Du Azubi bei der Ecclesia Holding geworden? 

Azubi: Die Ecclesia Gruppe gehört zu den führenden Versicherungsmaklern in Deutschland. Weil ich an meinem Wohnort bleiben wollte, habe ich mich nach Unternehmen in der Umgebung umgeschaut. Die Ecclesia Gruppe war für mich sehr weit vorne. Von Bekannten hatte ich schon gehört, dass sie moderne und sichere Arbeitsplätze und eine sehr gute Ausbildung mit sehr vielen Zusatzangeboten bietet. Einige Freunde haben mir auch berichtet, dass die Ecclesia in der Regel nahezu alle Auszubildende übernimmt. Deshalb habe ich mich über die Ausbildung in der IT bei der Ecclesia informiert und schickte meine Bewerbungsunterlagen via Mail. Daraufhin wurde ich zum Einstellungstest eingeladen und kurze Zeit später zum Bewerbungsgespräch. Direkt am nächsten Tag erhielt ich schon die Zusage. Der gesamte Bewerbungsverlauf verlief sehr positiv, reibungslos und unkompliziert.

Redaktionsteam: Welche Aufgaben hast Du als Azubi, wie ist der grobe Ablauf während der Ausbildungszeit?

Azubi: Von August 2018 bis April 2019 war ich im Development-Bereich eingesetzt. Dort habe ich größtenteils Programme geschrieben, die für den Echtgebrauch benötigt werden, bei denen es aber keine Deadline gibt. So konnte ich mir die Zeit nehmen, die ich brauchte. Seit April bin ich im IT-Service tätig, genauer gesagt in der Technik. Dort setzen wir Computer neu auf, kümmern uns um die Technik in den Besprechungsräumen, testen neue Geräte (wie zum Beispiel Smartboards oder Kopfhörer), installieren Hardware bei den Nutzern und vieles mehr.

Redaktionsteam: Kannst Du Dir vorstellen, bei der Ecclesia Holding auch nach Deiner Ausbildung zu bleiben?

Azubi: Ja. Meine Ausbildung dauert noch mehr als zwei Jahre, aber mein erstes Zwischenergebnis fällt sehr positiv aus. Und ich vermute, dass sich daran auch nichts ändern wird.

Redaktionsteam: Kannst Du von einem beispielhaften Projekt erzählen, das Du gerade als Azubi bearbeitest?

Azubi: Es gibt da zwei Projekte, die ich gerne hervorheben möchte. Bei dem ersten Projekt ging es um interne Erfolgsmeldungen bei Mandatsgewinnen und bei dem zweiten um den HTML-Mailversand. Durch das erste Projekt soll eine Erfolgsmeldung per Mail im Haus verteilt werden, sobald ein Kunde akquiriert wird. Da spielt also auch das Projekt der HTML-Mails eine tragende Rolle. So bekomme ich ein besseres Verständnis für die Arbeit mit anderen Abteilungen, Einblicke in HTML und neue sowie vertiefende Kenntnisse des Programmierens mit einer problemorientierten Programmiersprache. Für uns, die Ecclesia, entstand durch das Projekt ein einfaches und selbsterklärendes System, mit dem ein Mitarbeiter den Rundlauf einer solchen Erfolgsmeldung auslösen kann. Zusätzlich ist durch die HTML-Mailüberarbeitung der automatische Mailversand erneuert worden. Das ich an diesem Projekt so mitarbeiten durfte zeigt, dass auch Auszubildende ein hohes Maß an Vertrauen genießen.

Redaktionsteam: Was kannst Du anderen IT-Talenten empfehlen, die sich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration interessieren?

Azubi: Ein Interesse beziehungsweise eine Affinität für die IT sollte vorhanden sein. Denn das ist die Voraussetzung dafür, dass man während der Ausbildung und später als Angestellter Spaß an der Arbeit hat. Es hilft, wenn man schon ein paar Vorkenntnisse in der Informatik mitbringt. Es ist jedoch kein Muss. Was die Bewerbung an sich betrifft, kann ich nur empfehlen, sich bei Unternehmen wie der Ecclesia Gruppe zu bewerben, die eigene Fachinformatiker ausbilden. Aber jede Bewerbung, jeder Einstellungstest und jedes Bewerbungsgespräch bringen einen weiter. Außerdem sollte man ehrlich sein und eher keine „08/15-Bewerbung “ schreiben, sondern mit einer kreativen Idee überzeugen. Wie das ankommt, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Die Ecclesia fördert kreative Köpfe.

Redaktionsteam: Vielen Dank für das nette Interview!

Du möchtest bei uns durchstarten?